20:12 02. April 2012

Von | 2. April 2012

Ich werde in der nächs­ten Zeit mit einer klei­nen täg­li­chen Kolumne rum­ex­pe­ri­men­tie­ren: 20:12

20:12 sam­melt den Tag über all das ein, was in mei­nem E-​​Mail-​​Postfach, mei­nem RSS-​​Feed oder irgendwo im Web kurz auf­blitzte, eigent­lich erwäh­nens­wert erschien — aber dann doch lie­gen­blieb, weil es zum Artikel inhalt­lich oder zeit­lich nicht langte, weil nur ein (ver­meint­li­cher) Nebenaspekt inter­es­sant erschien, weil … und ver­öf­fent­licht es um 20:12 Uhr.

Inhaltlich soll es im Wesentlichen um Presseerklärungen, Meldungen ande­rer Medien, öffent­li­che Inhalte in sozia­len Netzwerken, Drucksachen und Umdrucke und ähn­li­ches gehen. Notwendig ist, auf sie ver­lin­ken zu kön­nen. Länger als ein Satz soll der Hinweis in der Regel nicht sein.

Unter der E-​​Mail-​​Adresse 2012@landesblog.de kön­nen Sie uns gern Vorschläge oder Hinweise zuschi­cken. Oder hin­ter­las­sen Sie hier in den Kommentaren Ideen für Inhalte.

20:12 Uhr, 02 April 2012

♦ Torsten Albig macht sich schon Gedanken dar­über, ob er den Koalitionsvertrag mit dem Füller oder dem Kugelschreiber unter­schrei­ben sollte.

♦ Die CDU will sich auch auf alles vor­be­rei­ten, sogar auf einen Wahlsieg.

♦ Die FDP bie­tet unter www.konsequent-sh.de ana­loge Informationen zu allen FDP-​​Direkt– und Listenkandidaten in Schleswig-​​Holstein an. Digitale Infos gibt es hier, hier und hier im Landesblog.

♦ Der Chef einer Hamburger Werbeagentur hat die Plakate der Parteien für die LN begut­ach­tet und Schulnoten ver­teilt:
FDP: 2+
Piraten: 2
SPD: 2–
SSW: 3
CDU: 3–
Grüne: 4
Linke: 4–

♦ Spießer Alfons hat seine Probleme mit der kla­ren Bedeutung einer Klaren Kante.

♦ Auch bei Wikipedia gibt es Seite zur Landtagswahl in Schleswig-​​Holstein 2012.

♦ In jeder Broschüre der Landesregierung steht seit vie­len Jahren „Diese Druckschrift wird im Rahmen der Öffent­lich­keits­ar­beit der schleswig-​​holsteinischen Landesregierung her­aus­ge­ge­ben. Sie darf weder von Parteien noch von Personen, die Wahlwerbung oder Wahlhilfe betrei­ben, im Wahlkampf zum Zwecke der Wahlwerbung ver­wen­det wer­den.” Auch im Minderheitenbericht, der am 30.03, fünf Wochen vor der Wahl, ver­öf­fent­licht wurde, steht der Satz. Bitte dran denken.

♦ Das Protokoll der Plenarsitzung von 21.03.2012 ist wegen der bewe­gen­den Worte, die Torsten Geerdts zum Tod von Silke Hinrichsen fand, lesenswert.

Von:

Swen Wacker, 49, im Herzen Kieler, wohnt in Lüneburg, arbeitet in Hamburg.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *