Nordlinks vom 23. Mai 2016

Von | 23. Mai 2016

By: bernhard2013 - CC BY 2.0

Von frischen Erdbeeren, dem braven Mütterchen und neumodischen Jugendherbergen. Das und mehr ist in den heutigen Nordlinks zu lesen.

  • Der frühe Hype ums „brave Mütterchen“
    Eine kleine Sage von der Westküste geht um die Welt. Schon vor Jahrhunderten soll man sich die Geschichte vom „braven Mütterchen“ aus Husum erzählt haben. Kaum wurde sie im Jahr 1845 erstmals in einer Sagen- und Märchensammlung veröffentlicht, stürzten sich bedeutende Autoren auf den Stoff.
  • Erdbeeren in SH: Hier dürfen Sie selber pflücken
    Selbstgepflückt schmeckt besser: Zu Beginn der Erdbeersaison hat shz.de eine interaktive Karte mit den Erdbeerfeldern in SH erstellt, auf denen selbst geerntet werden kann.
  • Adieu, Hagebuttentee! – Wie sich Jugendherbergen in SH verändert haben
    Die Ansprüche der Gäste steigen, die Herbergen passen sich an. Eine Spurensuche auf Sylt.
  • Abflug von der Autobahn 7
    Als der Kalte Krieg heiß zu werden drohte, wurden kurzerhand Notlandeplätze für Kampfjets geplant
  • Fotografie in Lübeck 1840 – 1945
    Die Ausstellung im Museum Behnhaus Drägerhaus Fotografie in Lübeck 1840 – 1945 präsentiert rund 450 historische Aufnahmen zur Lübecker Zeitgeschichte: Portraits, Straßenansichten, Fotos vom Rathaus, Holstentor und Burgtor, den Lübecker Kirchen sowie Presse- und Kunstfotografie.

Nordlinks sam­melt den Tag über all das ein, was im E-Mail- Postfach, RSS-Feed oder irgendwo im Web kurz auf­blitzte, eigent­lich erwäh­nens­wert erschien – aber dann doch lie­gen­blieb, weil es zum Artikel inhalt­lich oder zeit­lich nicht langte, weil nur ein (ver­meint­li­cher) Nebenaspekt inter­es­sant erschien, weil … und ver­öf­fent­licht es am Abend. Unter der E-Mail- Adresse nordlinks[at]landesblog.de könnt ihr uns Vorschläge oder Hinweise zuschicken.

Von:

Melanie Richter lebt seit mehr als 20 Jahren in Kiel, ist parteilos, seit 2010 Mitglied im Verein für Neue Medien Kiel e.V. und arbeitet in einer Kieler Gemeinschaftsschule.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.