Anmelden, Mitmachen: Du bist das BarCamp Kiel 2012!

Von | 13. Juni 2012
Sessionplan vom BarCamp Kiel² 2011

Sessionplan vom BarCamp Kiel² 2011

Am 10. + 11. August 2012 fin­det zum drit­ten Mal das BarCamp Kiel statt. 300 Web-Enthusiasten aus ganz Deutschland tref­fen sich dann wie­der im Wissenschaftszentrum in Kiel, um zu dis­ku­tie­ren und von ein­an­der zu ler­nen. Wie üblich ist die Teilnahme voll­kom­men kos­ten­los und seit Montag ist es mög­lich sich anzu­mel­den.

Sessionplan vom BarCamp Kiel² 2011

Sessionplan vom BarCamp Kiel² 2011

Ein BarCamp ist eine zwei­tä­gi­ge Veranstaltung, bei der alles vor­be­rei­tet wird — bis auf die Inhalte. Es gibt Räume, Namensschilder, ein WLAN mit Internet und Catering. Und es gibt einen Zeitplan für die Räume: Eine hal­be Stunde Session und dann eine hal­be Stunde Pause. Die Themen für Vorträge, Workshops und Diskussionen brin­gen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit, stel­len ihre Idee mor­gens kurz vor und tra­gen sie dann in den Zeitplan ein. Ab dann läuft ein BarCamp wie eine nor­ma­le Tagung.

Das Publikum ist bunt gemischt, und so tref­fen Nerds auf Gelegenheitsblogger und Technikfreaks auf »Fotos-online-Steller«. Selbstverständlich sind auch Nicht-Kieler und alle, die ein­fach mal »schnup­pern« wol­len, was es mit all die­sen Themen so auf sich hat, herz­lich ein­ge­la­den, vor­bei zu kom­men, zuzu­hö­ren und sich am bes­ten gleich mit ein­zu­brin­gen!

Das Landesblog ist auf dem BarCamp entstanden

Auf dem BarCamp 2010 hat Swen Wacker sei­ne Idee für ein „Waterkantblog” vor­ge­stellt — Leider ohne sich die pas­sen­de Domain zu sichern. Die war dann weg, als sich auf dem BarCamp her­aus­stell­te, dass er eine Menge Interesse an einem sol­chen Projekt gäbe:

„Der Kopf ist rund,” sagt Swen Wacker. „Bewegt man dar­in eine Idee, dreht sie sich schnell im Kreis. So ging es mir vor einem Jahr, als ich dar­über nach­dach­te, ein lan­des­po­li­ti­sches Blog in Schleswig-Holstein zu star­ten. Schnell war klar, dass das kein Ein-Personen-Projekt sein kann. Ein paar poten­ti­el­le Mitstreiter kennt man ja — aber da muss es doch noch mehr geben, die neue Ideen ein­brin­gen kön­nen oder die die ers­ten eige­nen Ideen abklop­fen? Das Kieler BarCamp im August 2010 kam da wie geru­fen. Ich stell­te die Idee vor, freu­te mich über die Vielen, die zuhör­ten, Vorschläge und Kritik ein­brach­ten. Manche wur­den an die­sem Tag zu Mitstreitern. Heute gibt es https://landesblog.de immer noch. Es wächst stän­dig, bringt immer noch Spaß und wäre nicht so, wie es wäre, wenn ich nicht auf dem BarCamp Kiel gewe­sen wäre. Natürlich bin ich die­ses Jahr wie­der dabei und wer­de Themen vor­schla­gen, Sessions besu­chen und vie­le neu­en Ideen und Eindrücke sam­meln.“

Sponsoren gesucht

BarCamp sind tra­di­tio­nell kos­ten­los für die Teilnehmer. Sie wer­den zu 100% von Sponsoren finan­ziert. Wie in den letz­ten Jahren sind dabei vie­le Geldgeber aus der Region, die die Idee ger­ne unter­stüt­zen. Wer beim Gelingen des BarCamps hel­fen will, kann selbst Sponsor wer­den.

Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.