Anmeldung läuft: BarCamp eBusiness, Logistik, IT

Von | 21. November 2014
Sessionplan beim BarCamp Fortschritt/Wachstum 2013

Sessionplan beim BarCamp Fortschritt/Wachstum 2013 | Foto: Steffen Voß

Am 25. November fin­det das ers­te „BarCamp eBusiness, Logistik, IT” im Log-In in Neumünster statt. Der eBusiness-Lotse Schleswig-Holstein und der Unternehmensverband Mittelholstein e. V. laden zum Lernen und Kennenlernen ein. Was dort pas­siert und was Interessierte dort erwar­tet, haben wir den „eBusiness-Lotsen” Heinz Rohde von der Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein (WTSH) gefragt.

Landesblog: Wer soll­te sich ange­spro­chen füh­len?

Heinz Rohde: „Diese Veranstaltung adres­siert alle Personen, die sich zu E-Business, Logistik & IT infor­mie­ren wol­len oder die viel­leicht eine beson­de­re Lösung für ein spe­zi­el­les Problem gefun­den haben und nun dar­über berich­ten wol­len. Herzlich gern dür­fen Teilnehmer auch ganz gezielt Fragestellungen mit­brin­gen, die wir gemein­sam erör­tern und viel­leicht sogar lösen kön­nen.
Neugierige, Entscheider, Programmierer, Einkäufer, Anbieter, Tüftler, Frauen, Männer, Studierende, Erfahrende, Neueinsteiger – alle sind herz­lich will­kom­men. Niemand muss zwin­gend IT- oder Logistik-Profi sein, um bei unse­rem Barcamp mit­zu­ma­chen.”

Landesblog: Was erwar­tet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei Ihrem BarCamp?

Heinz Rohde: „Zur Abwechslung von Vorträgen und Infoabenden machen wir am 25. November 2014 ab 14 Uhr im LOG-IN in Neumünster ein Barcamp, damit die Teilnehmer Gelegenheit bekom­men, deren bren­nen­de Fragestellungen zum Thema einer Session zu machen. Niemand soll sich lang­wei­len. Vernetzung und Austausch von Ideen und Erfahrungen sind das Ziel für die­sen Tag. Wenn die Themen gefun­den sind, geht es dann auch gleich zur Sache. Außerdem ist für Verpflegung und Getränke gesorgt – alles kos­ten­frei, da der eBusiness-Lotse Schleswig-Holstein ein vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geför­der­tes Projekt ist.”

Landesblog: eBusiness, Logistik, IT — Wie sind Sie auf die­sen Schwerpunkt gekom­men?

Heinz Rohde: „Logistik & Supply Chain, Warenwirtschaftssysteme (ERP), Kundenbeziehungsmanagement (CRM), die dazu nöti­ge IT sowie Cloud Computing und E-Business sind die Alltagsthemen des eBusiness-Lotsen Schleswig-Holstein. Wir infor­mie­ren kos­ten­frei die Unternehmerinnen und Unternehmer aus dem Mittelstand mit Info-Abenden, Workshops und Unternehmensbesuchen zu die­sen Themen und möch­ten sie für den Einsatz die­ser Technologien in ihren Unternehmen begeis­tern.”

Landesblog: Was sag ich mei­ner Chefin, wenn ich da hin will?

Heinz Rohde: „Auf einem Barcamp kann jeder nur gewin­nen: Kontakte, Meinungen, Erfahrungen und Beispiele aus der Praxis. Und die Chefin am bes­ten gleich mit­brin­gen. Für die Anmeldung bit­te unser Formular benut­zen, die kos­ten­lo­sen Eintrittskarten kom­men dann umge­hend als PDF per E-Mail.”

Bei einem BarCamp wird alles wie bei einer klas­si­sches Konferenz vor­be­rei­tet — bis auf die Inhalte. Die brin­gen die Teilnehmenden selbst mit. Zu Beginn gibt es eine kur­ze Vorstellungsrunde. Wer dann ein Thema anbie­ten möch­te stellt das in weni­gen Sätzen vor. Dabei kann es sich um einen Vortrag, einen Workshop oder eine Diskussion han­deln. Die Themen wer­den auf dem Sessionplan ein­ge­tra­gen. Ab die­sem Zeitpunkt läuft das BarCamp ab, wie eine nor­ma­le Konferenz. Allerdings bie­tet ein BarCamp immer viel Zeit für Gespräche und Networking.

In Schleswig-Holstein gibt es bis­her all­ge­mein zum Thema „Internet” jähr­lich das BarCamp Kiel und das BarCamp Westküste. Daneben gab es in Lübeck 2012 das „SciCamp” zur „Zukunft der Mobilität”. Das ers­te BarCamp fand 2005 in Kalifornien, USA statt. Seither ist das offe­ne Veranstaltungsformat in aller Welt viel­fach kopiert wor­den.

Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.