Zweizeilenpolitik zum Wochenausklang Kw 32/15

Von | 8. August 2015

Von Flüchtlingen, die in Kiel eine ver­ein­fach­te befris­te­te Arbeitserlaubnis bean­tra­gen wol­len und dafür aus ihrer Heimat den Antrag auf Einreise in die BRD vor­le­gen müs­sen, schlau­en Straßen und quiet­schen­den Faltern.

Freitagsausgabe der Nordlinks — Folge 18.

Mit Zitaten aus Pressemitteilungen, Reden und ande­ren offi­zi­el­len Verlautbarungen Schleswig-​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​holsteinischer Parteien und Verbände — Zweizeilenpolitik der zurück­ge­leg­ten Woche

IHK fordert mehr Planungskapazitäten bei Infrastrukturprojekten

Es ist eine gute Nachricht, dass die A 20 fle­der­maus­freund­lich gestal­tet wer­den kann und vor allem dass das vor­ge­se­he­ne Schutzkonzept trag­fä­hig zu sein scheint.

JÖRG ORLEMANN, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer IHK zu Kiel, for­dert in einer Pressemitteilung das Land auf, zeit­rau­ben­de Naturschutz-Untersuchungen zu beschleu­ni­gen,  damit Straßen schnel­ler geplant wer­den kön­nen.

Antworten zur Fehmarnbeltquerung

Durch den Einsatz moderns­ter Baggertechnik wird die Freisetzung von Sedimenten wäh­rend des Aushubs mini­miert. Die Badegewässerqualität wird durch das Aufwirbeln von Sedimenten nicht beein­flusst und damit auch nicht das Badeerlebnis in der Ostsee.

OSTSEE-HOLSTEIN-TOURISMUS e.V. in einer Broschüre für Gäste und Gastgeber mit kom­pak­ten Informationen zum geplan­ten Tunnelbau.

Neue Fragen zum Tierleben

Eigentlich muss man sich fra­gen, war­um ande­re Falter nicht auch quiet­schen, denn ana­to­misch sind Totenkopffalter und nicht quiet­schen­de Verwandte sehr ähn­lich.

GUNNAR BREHM, Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena und Leiter einer gemein­sam mit Zoologen der CAU erstell­ten Studie zur Lauterzeugung bei Totenkopffaltern, in einer Pressemitteilung über Insekten, die all­jährlich aus Afrika nach Europa ein­wan­dern, um dort Bienenstöcke auf­zu­su­chen, aus denen sie mit ihren kur­zen Rüsseln Honig steh­len.

Arbeitsmarktzugang für Flüchtlinge

Auch das bis­he­ri­ge Verfahren, nach dem die Zuwanderer für den Blue-Card-Antrag in ihre von Krieg und Verfolgung gepräg­ten Heimatländer zurück­rei­sen müs­sen, gehört auf den Prüfstand.

THOMAS STRITZL, CDU-Bundestagsabgeordneter, mach­te bei der Sommertour durch sei­nen Wahlkreis Altenholz, Kiel und Kronshagen Station bei der Bundesagentur für Arbeit in Kiel. Bevor ein Antrag auf Blue Card gestellt wer­den kann, muss zunächst bei der deut­schen Auslandsvertretung ein Visum für die Einreise nach Deutschland  bean­tragt wer­den.

Generation Praktikum

Es ist unse­re huma­ni­tä­re Pflicht und es liegt in unse­rem gemein­sa­men Interesse, die­sen Menschen Anschluss an unse­re Gesellschaft und in unse­rer Gesellschaft zu ermög­li­chen. Wir gehen heu­te einen klei­nen, aber wich­ti­gen Schritt wei­ter, indem wir jun­gen Flüchtlingen den schnel­len Weg in ein Praktikum ermög­li­chen.

ANDREA NAHLES, SPD, Bundesarbeitsministerin, erklärt in einer Pressemitteilung, mit der Änderung der Beschäftigungsverordnung sei­en für Asylbewerber und Geduldete min­dest­lohn­freie Praktika von der Zustimmungserfordernis der Bundesagentur für Arbeit aus­ge­nom­men.

Kiel und Lübeck in Schleswig-Holstein Spitzenreiter bei Hebesatz für Grundsteuer

Welche Kommune in Deutschland bie­tet Unternehmen den nied­rigs­ten Gewerbesteuerhebesatz? Wo sind für Landwirte und wo für Hauseigentümer die Grundsteuerhebesätze am höchs­ten?

STATISTIKAMT NORD in einer Pressemitteilung zur kos­ten­los im Internet zur Verfügung gestell­ten Gemeinschaftserhebung mit dem Titel „Hebesätze der Realsteuern – Ausgabe 2014”.

Wenn auf der Rader Hochbrücke tat­säch­lich nur inlän­di­sche LKW-Fahrer für über­höh­te Geschwindigkeiten zur Rechenschaft gezo­gen und mit Bußgeldern belangt wer­den, dann ver­feh­len die Blitzer ein­deu­tig ihr Ziel.

HANS-JÖRN ARP, ver­kehrs­po­li­ti­scher Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, weist in einer Pressemitteilung auf die Verjährungsfrist von 3 Monaten bei Geschwindigkeitsüberschreitungen hin. Weigere sich der Halter, des­sen Lkw im Ausland regis­triert sei, die Identität des Fahrers inner­halb der vor­ge­ge­be­nen Frist den deut­schen Behörden zu über­mit­teln, sei die Chance groß, dass die­ser nicht zur Rechenschaft gezo­gen wer­de.

Ärzte verstehen Flüchtlinge nicht

Es fehlt über­all an Dolmetschern, beson­ders nachts und an den Wochenenden. Besonders pre­kär ist die Situation schon heu­te am Friedrich-Ebert-Krankenhaus in Neumünster.

HEINER GARG, Landesvorsitzender der FDP und gesund­heits­po­li­ti­scher Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, for­dert in einem Beitrag auf dem gemein­sa­men Webportal sei­ner Bundespartei und Friedrich-Naumann-Stiftung von der Landesregierung zusätz­li­che finan­zi­el­le Mittel für Dolmetscherleistungen an Krankenhäusern.

Schlaue Straßen — B5 als Pilotprojekt

Wenn künf­tig Straßen aus­ge­baut wer­den, dann sol­len es „schlaue Straßen“ sein, die über eine digi­ta­le Infrastruktur ver­fü­gen. Voraussetzung für eine ver­netz­te Mobilität sind W-LAN fähi­ge „akti­ve“ Straßen, ver­sorgt mit Glasfaserkabeln und Kommunikationsschnittpunkten.

RUTH KASTNER, Landesvorsitzende von Bündnis 90/​Die Grünen, berich­tet in einer Pressemittteilung über Vorschläge der Zukunftswerkstatt zur Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur durch Digitalisierung.

***

Zweizeilenpolitik sam­melt die Woche über all das ein, was im​​ eMail-​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​Postfach, RSS-​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​ Feed oder irgend­wo im Web kurz auf­blitzte, eigent­lich erwäh­nens­wert erschien – aber dann doch lie­gen­blieb, weil es zum Artikel inhalt­lich oder zeit­lich nicht lang­te, weil nur ein (ver­meint­li­cher) Nebenaspekt inter­es­sant erschien, weil … und ver­öf­fent­licht es frei­tags zur Blauen Stunde.

Unter der e​Mail-​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​Adresse pk[at]landesblog.de emp­fängt die Redaktion vom lan­des­blog Pressemitteilungen.

panama
Von:

das; Abk. f. Panorama (griech.). Unter diesem Namen postet Daniela Mett vermischte Nachrichten aus der bewohnten Welt des Nordens. Die ausgebildete Magazinjournalistin berichtet frei und unabhängig. Sie hat sich in 30 Berufsjahren spezialisiert auf Reportagen und Interviews - www.panama-sh.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.