Nordlinks für den 23. März 2016

Von | 23. März 2016

Nordlinks | Foto: Steffen Voß

Viel mari­ti­me Themen, etwas Veganes und Geklautes. Das und mehr ist in den heu­ti­gen Nordlinks zu lesen.

  • Fangverbot-Pläne in der Nordsee: Robert Habeck will Krabbenfischern hel­fen
    Zwar begrüßt Umweltminister Dr. Habeck das Ziel des Bundesumweltministeriums, die Fischbestände in der Nordsee bes­ser zu schüt­zen. Er gibt aber Fischereiverbänden in Teilen Recht und mahnt, die hei­mi­sche Krabbenfischerei könn­te über Gebühr benach­tei­ligt wer­den.
  • Pottwal-Sterben: Die Frage nach dem Warum bleibt
    Umweltminister Dr. Habeck hat heu­te gemein­sam mit Tiermedizinern und Meeresbiologen die vor­läu­fi­gen Ergebnisse vor­ge­stellt, wor­an die Pottwale ver­en­det sind. Zwar wur­den in den Mägen neben Fischernetzen auch Autoteile und Eimer gefun­den, die Tiere sei­en aber an Land an Herz-Kreislauf-Versagen gestor­ben. Unklar bleibt, wes­halb sie an Land gespült wur­den.
  • Tönning ver­liert sein Krankenhaus
    Auf einer Sondersitzung stimm­te der Kreistag in Husum heu­te mit den Stimmen von 44 Abgeordneten der CDU, SPD, Grüne, Wählergemeinschaft, SSW und FDP für die Schließung des Standorts Tönning zum 30. Juni 2017. Die 3 Abgeordneten der FSD (Freie Soziale Demokraten) und je ein Abgeordneter von SPD und SSW stimm­ten dage­gen. Bereits seit län­ge­rem gibt es Überlegungen, wie das von der Insolvenz bedroh­te Klinikum Nordfriesland als Betreiber zukunfts­fä­hig gemacht wer­den kann.
  • Liveschaltung zum Forschungsschiff Falkor
    Zwar wur­den die soge­nann­ten „Schwarzen Raucher” am Meeresboden schon vor vier­zig Jahren ent­deckt — Das Geomar prä­sen­tiert neue­re Erkenntnisse zu dem Unterwasserphänomen bei einem Vortrag am Donnerstag von 10 bis 11 Uhr (am Geomar-Standort Ostufer (Wischhofstr. 1 – 3)) und schal­tet auch live zum Forschungsschiff Falkor. Der Eintritt ist frei.
  • Erste rein vega­ne Restaurants auch in SH
    In den Metropolen gibt es sie schon län­ger — nun kom­men rein vega­ne Restaurants auch in den Norden (inter­es­san­ter­wei­se par­al­lel zum Hype der Burgermanufakturen).
  • Die Trasse der Transitdiebe führt durch SH
    Die Polizei greift ver­mehrt Diebesgut ab, das von Banden in Dänemark erbeu­tet und auf dem Landweg durch SH in den Osten abtrans­port wird. Statt von A nach B gewis­ser­ma­ßen von DK nach P…
  • Ausgegraben: Der Ursprung des Steinbach-Bildes
    NDR-Journalist Fiete Stegers ist der Coup gelun­gen, die Urheber des Fotos aus­fin­dig zu machen, auf das sich (u.a.) Erika Steinbach in ihrem Tweet bezog. Die Familie aus Australien ist ent­rüs­tet, das mit dem Bild das Gegenteil der Stimmung illus­triert wur­de, die das Bild ursprüng­lich ein­ge­fan­gen hat­te. Starke Recherche, die gan­ze Geschichte heu­te Abend auch bei ZAPP im NDR Fernsehen.
  • Reederei Stena zieht von Kiel nach Rostock um
    Zwar soll 2017 ein neu­es Büro in Kiel eröff­net wer­den, der deut­sche Betriebssitz der däni­schen Reederei wer­de aber nach Rostock ver­legt, teil­te die Reederei am Dienstag mit. Wie es für die 47 Beschäftigten in Kiel wei­ter­ge­he, wer­de nun mit dem Betriebsrat ver­han­delt.

Nordlinks sam­melt den Tag über all das ein, was im E-​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​Mail-​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​Postfach, RSS-​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​Feed oder irgend­wo im Web kurz auf­blitzte, eigent­lich erwäh­nens­wert erschien – aber dann doch lie­gen­blieb, weil es zum Artikel inhalt­lich oder zeit­lich nicht lang­te, weil nur ein (ver­meint­li­cher) Nebenaspekt inter­es­sant erschien, weil … und ver­öf­fent­licht es am Abend. Unter der E-​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​Mail-Adresse nordlinks[at]landesblog.de könnt ihr uns Vorschläge oder Hinweise zuschi­cken.

Philipp Neuenfeldt
Von:

Philipp Neuenfeldt hat in Kiel Philosophie mit den Nebenfächern Psychologie und Pädagogik studiert. Er ist Associate in einer Berliner Public Affairs Beratung und berät Unternehmen in der politischen Kommunikation. Philipp ist Liberaler im Herzen, Schleswig-Holsteiner im Reisepass und Vater zweier Kieler Sprotten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.