Grüne Visionen für Schleswig-Holstein 2050

Von | 29. Oktober 2014

Gemeinsam die Zukunft des Landes gestalten. Foto: www.helenesouza.com / pixelio.de

Knapp zwei Jahre neh­men sich Bündnis 90 /​ Die Grünen, um gemein­sam mit Bürgerinnen und Bürgern weit­rei­chen­de Visionen für Schleswig-Holstein zu ent­wi­ckeln. Die im Mai auf dem Landesparteitag in Brunsbüttel beschlos­se­ne Zukunftswerkstatt mit dem Titel „Reden über 2050“ star­tet am Samstag mit einer Auftaktveranstaltung in Neumünster. 200 Interessierte haben ihre Teilnahme zuge­sagt. Damit ist die Veranstaltung bereits aus­ge­bucht.

„Jeder kann mit­ma­chen!“ ver­si­cher­ten die Landesvorsitzenden Ruth Kastner und Peter Stoltenberg beim Pressegespräch heu­te Vormittag. Wer den Auftakt ver­passt, kann sich spä­ter auf der Website über den Verlauf der Veranstaltung infor­mie­ren und danach noch in die Debatten ein­stei­gen. Darüber hin­aus wird der Offene Kanal Kiel die Veranstaltung auf­zeich­nen, um einen Zusammenschnitt zu sen­den. „Wir wol­len uns frei machen vom poli­ti­schen Alltagsgeschäft und freu­en uns dar­auf, krea­tiv sein zu dür­fen“, bekräf­tigt Ruth Kastner.

Moderiert wird die Zukunftswerkstatt von zwei Profis aus Hamburg. Nach dem Open-Space-Verfahren sol­len Anette Quast und Joachim Möller dafür sor­gen, dass alle Beteiligten zu Wort kom­men, gemein­sam Aufgaben bear­bei­ten und die Chance erhal­ten, Ideen zu ent­wi­ckeln, die am Ende in einen Zukunftskongress und Grüne Visionen für „Schleswig-Holstein 2050“ mün­den. Daraus ergibt sich das Wahlprogramm der Partei zur Landtagswahl 2017. Durch die bewusst gewähl­te offe­ne und infor­mel­le Struktur erhof­fen sich die bei­den Vorsitzenden, auf brei­ter Basis wie­der Lust zu wecken auf poli­ti­sche Teilhabe – den „Spaß an Politik“, so Ruth Kastner mehr­fach wört­lich.

Auf Grundlage des Parteibeschlusses wur­den vor­ab Schwerpunktthemen bestimmt. Dazu gehö­ren: 1. Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung; 2. Energiewende und Klimaschutz; 3. Mobilität; 4. Offene und gerech­te Gesellschaft.  Zu jedem die­ser Themen soll es eine Arbeitsgruppe geben, der jeweils ein Mitglied des Landesvorstandes, eine Abgeordnete oder eine Abgeordneter des Landtages sowie ein Mitglied der Grünen Jugend ange­hö­ren. Durch sie gelan­gen alle Ergebnisse an die Parteibasis, mün­den in Positionspapiere oder Anträge für Parteitage und Sitzungen.

Mit den­sel­ben Grundsatzthemen aber ande­ren Grundprämissen star­te­te die Landesregierung im Juni 2013 in das Vorhaben, eine Landesentwicklungsstrategie 2030 zu for­mu­lie­ren. Am Anfang die­ses Prozesses stand ein Bürgerkongress. Mittlerweile ist des­sen Endphase erreicht. Bis zum Frühjahr 2015 sol­len die bis­he­ri­gen Ergebnisse ver­tieft und zu einer Strategie wei­ter­ent­wi­ckelt sein.

 

panama
Von:

das; Abk. f. Panorama (griech.). Unter diesem Namen postet Daniela Mett vermischte Nachrichten aus der bewohnten Welt Schleswig-Holsteins. Die ausgebildete Magazinjournalistin berichtet frei und unabhängig. Sie hat sich in 29 Berufsjahren spezialisiert auf Reportagen und Interviews - www.panama-sh.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.