Nordlinks für den 16. Dezember 2015

Von | 16. Dezember 2015

Von Zahlen im Landtag, Zahlen in Matheheften und dem Zahn der Zeit an der Gorch Fock. Das und mehr ist in den heu­ti­gen Nordlinks zu lesen.

  1. Beschlossen: 11 Milliarden für 2016
    Die Landesregierung hat heu­te den Haushalt für das kom­men­de Jahr beschlos­sen. 11 Milliarden Ausgaben sind geplant, davon 800 Millionen für Flüchtlinge. Zwar sin­ken die Zinsausgaben, die Ausgaben lie­gen mit 6,6% über Vorjahresniveau jedoch etwas über denen der Einnahmen, bei denen mit 5,8% Zuwachs gerech­net wird.
  2. HSH Nordbank
    Erneut ging es im Landtag auch um die HSH Nordbank heu­te. Der frü­he­re Wirtschaftsminister Werner Marnette hat jetzt Klage ein­ge­reicht gegen die Verantwortlichen der HSH Nordbank, wie das Hamburger Abendblatt berich­tet (€). Der dpa hat Finanzministerin Monika Heinold erklärt, wie es zur Lage kam, in der die Bank sich jetzt befin­det („Die Landesbank hat sich über­schätzt“) und der sh:z hat ein all­ge­mein­ver­ständ­li­ches Kompendium zum Thema erstellt.
  3. Das sind unse­re Mathe-Asse
    Drei Schleswig-Holsteiner Schüler haben sich im Vorentscheid qua­li­fi­ziert für das im Februar 2016 statt­fin­den­de Bundesfinale: Lars Niedorf aus Eckernförde, Silas Rathke aus Neumünster und Adrian Riekert aus Pinneberg. Sie sind die bes­ten Mathematikschüler im Land.
  4. Ein klei­ner Seehund auf gro­ßer Reise
    Ein Seehund wur­de heu­te in der Pinnau gesich­tet. Offenbar ist er in der Zwischenzeit wie­der zurück in die Elbe und dann in die Nordsee geschwom­men.
  5. Kieler Woche 2016 ohne „Gorch Fock“
    Weil sich die Sanierung des Segelschulfschiffs noch hin­zieht, wird der Dreimaster im nächs­ten Jahr nicht die Windjammerparade der Kieler Woche eröff­nen kön­nen.
  6. Fall Haale: Staatsanwalt for­dert lebens­läng­lich
    Im Mordfall in mei­nem Heimatdorf wur­den am Landgericht Kiel heu­te die Plädoyers von Staatsanwaltschaft und Verteidigung gehal­ten. In dem Indizienprozess wird am kom­men­den Montag das Urteil erwar­tet.

Nordlinks sam­melt den Tag über all das ein, was im E-​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​Mail-​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​ Postfach, RSS-​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​Feed oder irgend­wo im Web kurz auf­blitzte, eigent­lich erwäh­nens­wert erschien – aber dann doch lie­gen­blieb, weil es zum Artikel inhalt­lich oder zeit­lich nicht lang­te, weil nur ein (ver­meint­li­cher) Nebenaspekt inter­es­sant erschien, weil … und ver­öf­fent­licht es am Abend. Unter der E-​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​Mail-​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​ Adresse nordlinks[at]landesblog.de könnt ihr uns Vorschläge oder Hinweise zuschi­cken.

Philipp Neuenfeldt
Von:

Philipp leitet seit Anfang 2018 das Ministerbüro im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus Schleswig-Holstein. Der gebürtige Schleswig-Holsteiner war zuvor Leiter des Online-Wahlkampfs des FDP-Landesverbandes zur Bundestagswahl und sechs Jahre für eine politische Kommunikationsberatung tätig, zuletzt als Associate Director. Zuvor hat er als Forenleiter Veranstaltungen für die Friedrich-Naumann-Stiftung konzipiert, organisiert und moderiert. Philipp hat sein Studium an der CAU Kiel mit einem Magister in Lesen-Denken-Schreiben abgeschlossen und ist stolzer Vater zweier Kieler Sprotten und Altenholzer Neubürger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.