Offline ist das neue Online - Netzpolitisches Biertrinken in Kiel

Von | 2. Juni 2011

Schleswig-Holsteins Landeshauptstadt Kiel stand bis­her nicht im Verdacht, eine netz­po­li­ti­sche Metropole zu sein. Natürlich ist das ein Irrtum, wie Eingeweihte wis­sen.

Gestern Abend fand im Kieler Café Phollkomplex unter dem Titel 1. Netzpolitisches Biertrinken Kiel ein ers­tes infor­mel­les Meetup rund um netz­po­li­ti­sche Themen statt.

Zur Erklärung: ein Netzpolitikbier ist ein infor­mel­les und über­par­tei­li­ches Treffen von Menschen, die in den ver­schie­de­nen Feldern der Netzpolitik aktiv oder an die­sen inter­es­siert sind. Dabei kann es um Themen wie Datenschutz, Privatsphäre, Vorratsdatenspeicherung, Netzneutralität, Open Data, Digital Rights, usw. gehen. Zu den Treffen ist jede® will­kom­men! Es geht um Vernetzung und um einen net­ten Abend unter Gleichgesinnten. Und Bierkonsum ist selbst­ver­ständ­lich kein Muss!

Die Idee hier­zu ent­stand übri­gens in Berlin (#npbb), wur­de zunächst nach Düsseldorf und dann in vie­le wei­te­re Städte expor­tiert. Mehr Infos zu den Treffen in Berlin (und allen ande­ren) gibt es hier. Wer selbst Interesse hat, ein netz­po­li­ti­sches Biertrinken in einer ande­ren Stadt zu ver­an­stal­ten, schaut sich die­ses How-to an.

In Kiel tra­fen sich ges­tern zehn netz­po­li­tisch inter­es­sier­te Menschen, die zum Teil par­tei­lich oder in open-source-Initiativen aktiv sind. Die dis­ku­tier­ten Themen gin­gen ges­tern über Netzpolitik hin­aus, auch die poli­ti­sche Situation um den Atomausstieg und die kom­men­de Landtagswahl wur­den dis­ku­tiert.

Die Runde ver­steht sich aus­drück­lich nicht als Alternative zu bestehen­den Treffen wie dem Webmontag oder dem ttt – Toppoint-Technik-Treff, son­dern als Ergänzung mit einem Schwerpunkt auf Netzpolitik.

Als wir uns um halb eins auf den Heimweg mach­ten war klar, das Netzpolitikbier darf und soll wie­der statt­fin­den. Der nächs­te Termin wird über Twitter #npb­ki und auf Wunsch per E-Mail bekannt gege­ben. Und viel­leicht fin­den sich ja auch in Flensburg, Lübeck, Neumünster … noch wei­te­re Initiativen

Thomas Lange
Von:

Thomas Lange, 37 Jahre aus Kiel, ist Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft Medien & Netzpolitik von Bündnis 90/Die Grünen Schleswig-Holstein. Er twittert unter @tomkuenstler.

4 Gedanken zu “Offline ist das neue Online - Netzpolitisches Biertrinken in Kiel”:

  1. Ulf Möller

    An wen muß ich mich wen­den, um per Email über den nächs­ten Termin für das netz­po­li­ti­sche Biertrinken infor­miert zu wer­den?

    Reply
  2. Thomas

    ich mache das. Deine Mailadresse habe ich über den Kommentar erhal­ten.

    Reply
  3. Jan

    dan­ke für den arti­kel! wür­de auch ger­ne infor­miert wer­den..

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.