Europawahl: Die Heiße Phase beginnt

Von | 2. Mai 2014

Die EU Flagge flattert schon / CC-BY-SA

In den meisten Orten hängen bereits die Plakate zur Europawahl am 25. Mai, doch für die meisten Parteien beginnt die „heiße Phase“ des Wahlkampfs erst. Wer sich über die verschiedenen politischen Angebote informieren will, könnte zum Beispiel die Auftaktveranstaltungen besuchen. Dort gibt es die Gelegenheit die Kandidatinnen und Kandidaten mit ihrem Programm kennenzulernen. Ein Überblick.

  • Die CDU startet am 8. Mai in Norderstedt. Dort wird der Europaabgeordnete Reimer Böge durch den Vorsitzenden der Fraktion der Europäischen Volkspartei (EVP) Joseph Daul und dem deutschen Spitzenkandidaten der CDU David McAllister unterstützt. Der Europäische Spitzenkandidat Jean-Claude Juncker kommt offenbar nicht nach Schleswig-Holstein. Dafür macht sich Kanzlerin Angela Merkel am 17. Mai auf den Weg nach Neumünster.
  • Die SPD hat am 3. Mai in Kiel ihren europäischen Spitzenkandidaten Martin Schulz dabei, wenn sie gemeinsam mit Ministerpräsident Torsten Albig und ihrem Landesvorsitzenden Ralf Stegner den Wahlkampf für ihre Europaabgeordnete Ulrike Rodust einläutet.
  • Bei der FDP findet sich bis zur Wahl vor allem ein Frühschoppen mit der Europaabgeordneten Britta Reimers und Jens Ruge im Kalender. Der europäische Spitzenkandidat Guy Verhofstadt kommt nicht nach Schleswig-Holstein.
  • Die Grünen in Schleswig-Holstein haben keinen formalen Wahlkampfauftakt. Weder die deutsche Spitzenkandidatin Rebecca Harms noch die europäsische Spitzenfrau der Grünen, Ska Keller kommen offenbar nach Schleswig-Holstein. Dafür hat der für Schleswig-Holstein zuständige Europaabgeordnete Jan-Philipp Albrecht verschiedene Termine im Land.
  • Die Piratenpartei hatte bereits am 2. April ihre deutsche Spitzenkandidatin Julia Reda in die Landesgeschäftsstelle der Piratenpartei in Kiel eingeladen.
  • Die Linke hat ihre europäische Spitzenkandidatin Gabriele Zimmer am 6. Mai in Neumünster und Kiel zu Veranstaltungen eingeplant.
  • Die AfD ist bereit am 9. April in Reinbek in den Wahlkampf gestartet. Dort war die AfD-Kandidatin aus Schleswig-Holstein Ulrike Trebesius zu Gast.

Alle Parteien haben aber auch noch weitere Veranstaltungen im Angebot. Die beste Anlaufstelle für die Übersichten sind die Homepage der jeweiligen Kandidatinnen und Kandidaten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.