Nordlinks für den 21. Dezember 2015

Von | 21. Dezember 2015

Von steigenden Sozialkosten, schreibenden Comedystars und einem sinkenden Schiff. Das und mehr ist in den heutigen Nordlinks zu lesen.

  1. Die Last des demografischen Wandels
    Die Sozialkosten in Schleswig-Holsteins Kreisen steigen. Nach einem Bericht des Landkreistages haben sich die Ausgaben für Sozialhilfe im vergangenen Jahr um 37 Millionen Euro auf insgesamt 759,5 Millionen erhöht. Dabei variieren die Kosten erheblich. An der Spitze steht Ostholstein – hier wohnen überdurchschnittlich viele alte Menschen.
  2. Albig tut alles für Wiederwahl 2017
    Die Kieler Koalition aus SPD, Grünen und SSW will nach Worten von Ministerpräsident Torsten Albig entschlossen für eine Wiederwahl des Bündnisses im Jahr 2017 kämpfen. „Ich bin Ministerpräsident und möchte es gern bleiben“, sagte der SPD-Politiker. Die Koalition wolle das Land sozial noch gerechter machen. „Und wir wollen das große Projekt Energiewende erfolgreich zu Ende bringen, den mühsam erkämpften Schulfrieden bewahren und die Infrastruktur Schritt für Schritt in Ordnung bringen.“
  3. Immer mehr Ältere in Schleswig-Holstein beziehen Hartz IV
    Die Arbeitslosigkeit ist deutlich gesunken – und dennoch sind immer mehr ältere Menschen erwerbslos und auf Hartz IV angewiesen. So stieg die Zahl der 55-Jährigen und Älteren mit Hartz IV von rund 257.000 im Jahresdurchschnitt 2010 kontinuierlich um 24 Prozent auf 318.000 im vergangenen Jahr.
  4. Gesa Dreckmann: „Ich bin und bleibe eine Dorfperle“
    Der in Hamfelde aufgewachsene Comedy-Star Gesa Dreckmann hat jetzt seinem Heimatdorf in Stormarn sein erstes Buch gewidmet.
  5. Museumsschiff Greif gesunken
    Am Montag gegen 2.30 Uhr meldeten Passanten bei der Polizei, dass im Museumshafen in der Nähe der Drehbrücke ein Museumsschiff untergegangen sei. Es lag vollständig unter der Wasseroberfläche. Am Dienstag soll beraten werden, wie die Bergung erfolgen kann.

Nordlinks sam­melt den Tag über all das ein, was im E-​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​Mail-​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​ Postfach, RSS-​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​Feed oder irgendwo im Web kurz auf­blitzte, eigent­lich erwäh­nens­wert erschien – aber dann doch lie­gen­blieb, weil es zum Artikel inhalt­lich oder zeit­lich nicht langte, weil nur ein (ver­meint­li­cher) Nebenaspekt inter­es­sant erschien, weil … und ver­öf­fent­licht es am Abend. Unter der E-​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​Mail-​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​ Adresse nordlinks[at]landesblog.de könnt ihr uns Vorschläge oder Hinweise zuschicken.

Von:

Melanie Richter lebt seit mehr als 20 Jahren in Kiel, ist parteilos, seit 2010 Mitglied im Verein für Neue Medien Kiel e.V. und arbeitet in einer Kieler Gemeinschaftsschule.

Ein Gedanke zu “Nordlinks für den 21. Dezember 2015”:

  1. Pingback: Zusammenfassung der Woche ab 21.12.2015 | Iron Blogger Kiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.