Nordlinks für den 3. Februar 2016

Von | 3. Februar 2016
Blick über Kiel

Foto: Steffen Voß

Von neuen Fähren, einem Buch zur Bank und toten Pottwalen. Das und mehr ist in den heutigen Nordlinks zu lesen.

  1. Luftschlossfabrik Flensburg: Das war der Tag der Räumung
    Eine Übersicht des Tagesverlaufs und des Einsatzes von insgesamt mehr als 200 Polizisten liefert shz.de.
  2. Norddeutsche Filme auf der Berlinale 2016
    Nur noch knapp eine Woche bis zum Beginn der Berlinale. Der NDR weiß, welche Filme aus Norddeutschland am Start sind.
  3. Neue Pläne für Seehundstation Friedrichskoog
    Heute wurde der Siegerentwurf bekannt gegeben, wie die Seehundstation umgestaltet und erweitert werden soll.
  4. Flughafen Lübeck: Aller guten Dinge sind vier?
    Beim Flughafen Lübeck gibt es für die Stadt möglicherweise wieder Hoffnung, die vom Land erhaltenen Subventionen nicht zurückzahlen zu müssen.
  5. Ehemalige JVA-Chefin mit Erinnerungslücken im Geiselnahme-Prozess
    Leider konnte die JVA-Leiterin nicht Klarheit schaffen, wie der genaue Ablauf der Geiselnahme in der Weihnachtsnacht 2014 war.
  6. Elfenbein und Biodiesel: Was aus den toten Pottwalen wird
    Umweltminister Dr. Habeck ringt um Worte, die Kadaver sind heute alle geborgen worden. Der sh:z.de hat eine Übersicht erstellt, was heute mit den Tierkörpern geschieht (und was früher daraus gemacht wurde), sowie eine Übersichtsseite, wo bereits Pottwale angespült worden sind.

Nordlinks sam­melt den Tag über all das ein, was im E-​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​Mail-​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​ ​​​ Postfach, RSS-​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​Feed oder irgendwo im Web kurz auf­blitzte, eigent­lich erwäh­nens­wert erschien – aber dann doch lie­gen­blieb, weil es zum Artikel inhalt­lich oder zeit­lich nicht langte, weil nur ein (ver­meint­li­cher) Nebenaspekt inter­es­sant erschien, weil … und ver­öf­fent­licht es am Abend. Unter der E-​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​Mail-​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​ ​​​ Adresse nordlinks[at]landesblog.de könnt ihr uns Vorschläge oder Hinweise zuschicken.

Philipp Neuenfeldt
Von:

Philipp Neuenfeldt hat in Kiel Philosophie mit den Nebenfächern Psychologie und Pädagogik studiert. Er ist Associate in einer Berliner Public Affairs Beratung und berät Unternehmen in der politischen Kommunikation. Philipp ist Liberaler im Herzen, Schleswig-Holsteiner im Reisepass und Vater zweier Kieler Sprotten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.