Heide Simonis wird Ehrenbürgerin Schleswig-Holsteins

Von | 4. April 2014

Björn Engholm, Heide Simonis, Torsten Albig, 2013 / CC-BY

Sie war die ers­te und lan­ge Zeit die ein­zi­ge Ministerpräsidentin Deutschlands. In die­sem Jahr wird Heide Simonis (SPD) eine wei­te­re Männerbastion ein­neh­men, wenn sie Ehrenbürgerin des Landes Schleswig-Holstein wird. Denn bis­her sind es fünf Männer, die Ehrenbürger des Landes Schleswig-Holstein sind.

Im letz­ten Jahr noch fei­er­te Schleswig-Holsteins Ex-Regierungschefin Heide Simonis ihren 70. Geburtstag. In die­sem Jahr gibt es wie­der etwas zu fei­ern: Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) wird sie am 30. Juni in einer Feierstunde zur Ehrenbürgerin ernen­nen: „Heide Simonis hat das Bild der star­ken Frauen in der Politik maß­geb­lich bestimmt und als ers­te Ministerpräsidentin Deutschlands Geschichte geschrie­ben,” sag­te Torsten Albig:

„Mit ihrer offe­nen und authen­ti­schen Art hat sie das öffent­li­che Erscheinungsbild der Politik in Schleswig-Holstein weit über ein Jahrzehnt posi­tiv geprägt und unse­rem Land bun­des­weit ein unver­wech­sel­ba­res Profil gege­ben. Als aus­ge­wie­se­ne Finanz- und Wirtschaftsexpertin hat sie sich gro­ßen Respekt ver­dient und die Modernisierung des Landes vor­an­ge­trie­ben. Auch nach ihrem Ausscheiden aus der Politik enga­giert sie sich in viel­fäl­ti­ger Weise in der Gesellschaft. Heide Simonis hat sich nicht nur gro­ße Verdienste um Schleswig-Holstein erwor­ben, sie ver­kör­pert seit Jahrzehnten unser Land, des­halb ist es nahe­lie­gend, sie zur Ehrenbürgerin des Landes zu ernen­nen.”

Ex-Bundeskanzler Helmut Schmidt, der ehe­ma­li­ge FDP-Bundestagabgeordnete Uwe Ronneburger, CDU-Ministerpräsident Gerhard Stoltenberg und Schriftsteller Siegfried Lenz sind bereits Ehrenbürger des Landes. Zuletzt hat Ministerpräsident Peter-Harry Carstensen (CDU) im Jahr 2010 den Schauspieler Armin Mueller-Stahl zum Ehrenbürger ernannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.