Heide Simonis wird Ehrenbürgerin Schleswig-Holsteins

Von | 4. April 2014

Björn Engholm, Heide Simonis, Torsten Albig, 2013 / CC-BY

Sie war die erste und lange Zeit die einzige Ministerpräsidentin Deutschlands. In diesem Jahr wird Heide Simonis (SPD) eine weitere Männerbastion einnehmen, wenn sie Ehrenbürgerin des Landes Schleswig-Holstein wird. Denn bisher sind es fünf Männer, die Ehrenbürger des Landes Schleswig-Holstein sind.

Im letzten Jahr noch feierte Schleswig-Holsteins Ex-Regierungschefin Heide Simonis ihren 70. Geburtstag. In diesem Jahr gibt es wieder etwas zu feiern: Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) wird sie am 30. Juni in einer Feierstunde zur Ehrenbürgerin ernennen: „Heide Simonis hat das Bild der starken Frauen in der Politik maßgeblich bestimmt und als erste Ministerpräsidentin Deutschlands Geschichte geschrieben,“ sagte Torsten Albig:

„Mit ihrer offenen und authentischen Art hat sie das öffentliche Erscheinungsbild der Politik in Schleswig-Holstein weit über ein Jahrzehnt positiv geprägt und unserem Land bundesweit ein unverwechselbares Profil gegeben. Als ausgewiesene Finanz- und Wirtschaftsexpertin hat sie sich großen Respekt verdient und die Modernisierung des Landes vorangetrieben. Auch nach ihrem Ausscheiden aus der Politik engagiert sie sich in vielfältiger Weise in der Gesellschaft. Heide Simonis hat sich nicht nur große Verdienste um Schleswig-Holstein erworben, sie verkörpert seit Jahrzehnten unser Land, deshalb ist es naheliegend, sie zur Ehrenbürgerin des Landes zu ernennen.“

Ex-Bundeskanzler Helmut Schmidt, der ehemalige FDP-Bundestagabgeordnete Uwe Ronneburger, CDU-Ministerpräsident Gerhard Stoltenberg und Schriftsteller Siegfried Lenz sind bereits Ehrenbürger des Landes. Zuletzt hat Ministerpräsident Peter-Harry Carstensen (CDU) im Jahr 2010 den Schauspieler Armin Mueller-Stahl zum Ehrenbürger ernannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.